After Work im Rheintower

So, das hat jetzt aber lang genug gedauert. Seitdem ich in Düsseldorf wohne, bin ich noch nicht ein Mal gescheit ausgegangen. Ich weiß auch nicht, woran es lag. Mangelnde Gelegenheit, mangelnde Lust, fehlende Kenntnis über mögliche Anlaufpunkte.
Gestern war ich dann mit ein paar Kollegen endlich mal wieder ein Bier trinken. Wir waren auf dem Rheintower und haben die Aussicht über die Stadt im Licht der untergehenden Sonne genossen. Von der Musik und dem Publikum war ich jetzt nicht so angetan (was man sich eben unter Düsseldorf so vorstellt: gestriegelte, schmierige Typen und aufgetakelte Schicksen). Das nächste Mal gilt es also einen Ort ausfindig zu machen, der mich freiwillig zum Tanzen bewegt und zum Mitsingen animiert. Irgend welche Tips diesbezüglich?
DonParrot - 9. Apr, 11:25

Köln? *gg*

christoph672 - 12. Apr, 10:18

haha, treffer!

das schlimme an düsseldorf ist, daß es tatsächlich die ihm zugesprochenen klischees immer wieder erfüllt. hat so n bißchen den itunes-effekt auf mich -> ich mag es nicht ;)
madamesauvage - 12. Apr, 10:46

Dafür hast Du ja Dein iPhone. Das kompensiert die Gefühle für die iProdukte dann auf neutral. :-)
christoph672 - 12. Apr, 12:26

übrigens schon mein zweites mittlerweile, haha. damit hast du mir echt einen völlig neuen lebensinhalt beschafft.
immer noch in unendlicher dankbarkeit,
christoph

Trackback URL:
http://madamesauvage.twoday.net/stories/4849383/modTrackback


Begegnungen
Cologne
England
Erinnerungen
La vie fabuleuse de la Mme S.
Mein 2006
Mein 2007
und außerdem
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren