Lebensmittelpunkt

Der Internetzugang ist bestellt (vorbei sind die Zeiten von UMTS-Karten im belgischen Haushalt). Heute Abend geht es in den Baumarkt und morgen zu IKEA, um die letzten benötigten Einrichtungsgegenstände zu besorgen. Ich habe vielleicht schon zum 1.4. einen Nachmieter. Gestern waren wir bei der Bank, um das gemeinsame Konto einzurichten.
Hier ging es ja schon ausführlich um das Thema Partnerschaft und Geld. Ich habe einen sehr romantischen Bezug dazu, denn ehrlich gesagt finde ich, dass ein Konto weit mehr verbindet als ein Ring oder ein Versprechen. Einen Ring streift man ab, ein Versprechen kann man brechen, aber bei einem Konto gibt es immer auch die Bank als Zeugen.
Das Gefühl, dass es was für den Rest des Lebens ist, ist einfach unbeschreiblich, unbeschreiblich schön.
deeli - 22. Feb, 10:31

hallo meine liebe,
ich hab immer noch nicht mein altes thunderbird zurück und deshalb fehlt mir deine mailadresse. sonst hättest du schon längst post von mir..
schade, dass wir jetzt schon länger nicht geredet haben - ich bin doch neugierig und will wissen, was hier vor sich geht..

frau k. - 22. Feb, 14:11

uih.. Nägel mit Köpfen, meine Liebe!

Alles Gute!

ChliiTierChnübler - 22. Feb, 14:47

Jetzt ist Februar und ihr startet in ein gemeinsames Konto - äh - Leben. Schön, dass Du uns etwas teilhaben lässt von Eurem Glück. Tut gut!

christoph672 - 23. Feb, 10:14

wow, ich bin echt beeindruckt. ging jetzt doch sehr schnell, nä? ;)

Trackback URL:
http://madamesauvage.twoday.net/stories/4726119/modTrackback


Begegnungen
Cologne
England
Erinnerungen
La vie fabuleuse de la Mme S.
Mein 2006
Mein 2007
und außerdem
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren