Der Einzige

Wenn mich in Zukunft jemand fragt, ob ich meinen Traummann noch nicht gefunden hätte, werde ich sagen: ‚doch.’ Und wenn dann noch die Frage folgen sollte, wo der denn sei, werde ich sagen: ‚in einer Schnitzerei in Österreich.’ Und ich bin jetzt nicht bei ihm, weil ich zu schüchtern oder zu blöd oder beides war, um ein näheres Kennenlernen zu arrangieren.
Ich war bei ihm im Laden. Wunderschöne Schnitzereien, handgefertigte Krippen, Christbaumschmuck und so weiter und so fort gibt es dort. Ich hörte, wie er uns begrüßte, drehte mich jedoch nicht sogleich um. Als ich das dann irgendwann tat, setzte mein Herz einen Schlag aus, so hatte ich das Gefühl. Da schaute ich in ein paar blaue Augen, die ihresgleichen suchen und wurde angelächelt wie kaum jemals zuvor in meinem Leben, so hatte ich das Gefühl. Ganz nervös machte dieser Mann mich, das gibt es selten. Ich konnte mich gar nicht mehr auf die ausgestellten Arbeiten konzentrieren, weil die blauen Augen ständig um mich herum waren. Dann beim Bezahlen kam es endlich ein Gespräch zustande, das mich so verwirrte, dass ich keinen geraden Satz mehr aussprechen konnte.
Ich weiß nicht seinen Namen, ich kenne seine Absichten nicht, ich weiß nicht, ob er Frau und Kind hat, aber ich weiß, dass dies ein Moment war, in dem es gescheppert hat. Und zwar gewaltig. Es kann also noch scheppern. Gott. Sei. Dank.
patsyjones - 23. Aug, 11:53

Herzlichen Glückwunsch dazu! Das muss ein gutes Gefühl sein. Bei mir könnte sowas auch mal wieder passieren. Wo ist diese Schnitzerei? ;-)

madamesauvage - 23. Aug, 11:59

Danke, aber was hab ich denn davon, wenn ich 1000 km weit weg bin? :'-(
Das kann ich doch nicht verraten, wo die ist! Sonst stürmen alle hin und nehmen ihn mir weg :-)
Zingtoh - 23. Aug, 13:51

zwei posts weiter unten wolltest du dir noch einen schnitzen lassen *lacht*
madamesauvage - 23. Aug, 14:03

Das stimmt, das war auch einige Tage zuvor :-)

(sind alles beides Texte, die ich während des Urlaubs in meinen Block gekritzelt hab)

Trackback URL:
http://madamesauvage.twoday.net/stories/4187693/modTrackback


Begegnungen
Cologne
England
Erinnerungen
La vie fabuleuse de la Mme S.
Mein 2006
Mein 2007
und außerdem
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren