Dezember

Die ersten drei Wochen sind geprägt vom Hotelleben. Leben aus dem Koffer. Den Trolley durch die Republik ziehen.
Ich treffe in München Bekannte aus meiner Zeit in England wieder. Das tut gut. An den Wochenenden bin ich überall, nur nicht in Frankfurt.
Ich bekomme meine Diplomurkunde verliehen und halte die Abschlussrede für die Absolventen.
Weihnachten steht vor der Tür. Nach dem Tollwood Weihnachtsmarkt ziehe ich unter das berufliche 2006 einen Schlussstrich und begebe mich in die schützenden Arme meiner Familie. Wie jedes Jahr sind die Feierlichkeiten von Geburtstagen dominiert. Heilig Abend erhebe ich mich nur für den Gang zur Toilette vom Sofa. Den Rest der Zeit ergebe ich mich in Selbstmitleid und ertrage mein Leiden mehr schlecht als recht. Am 1. Feiertag sind zum Glück nur mehr Schnupfen und Halsschmerzen von meinem 24-Stunden-Virus übrig geblieben.

Trackback URL:
http://madamesauvage.twoday.net/stories/3116694/modTrackback


Begegnungen
Cologne
England
Erinnerungen
La vie fabuleuse de la Mme S.
Mein 2006
Mein 2007
und außerdem
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren